Arbeitsschuhe mit ESD Schutzkomponentezurück zur Übersicht

ruNNexMaterialTPU/PU, Microfaser
Textileinsätze
S1 - ESD Sicherheitschuh
Art.-Nr.01/037/5104
  • ESD fähig gemäß EN 61340
  • BGR-191 konform
    (für orthopädische Einlagen)
  • Zehenschutz aus leichtem Aluminium
  • Spitzenschutz
  • EVA-Dämpfungssystem
Größen36 - 48
FarbenSchwarz/Silber
Preis 78,50 €/Paar
table_seperator
Das komplette Sortiment an Arbeitsschuhen mit ESD-Schutz erfragen Sie bitte bei uns im Geschäft.

+++ siehe Schutzklassen S1 bis S5 & ESD Schutzkomponente +++

Schutzklassen - Eigenschaften

  • S1 – EN 20345 mit Zehenschutzkappe
  • S1P – wie S1 und zusätzliche nageldurchtrittsicher Zwischensohle
  • S2 – wie S1 und zusätzliche wasserabweisende Beschichtung
  • S3 – wie S1P und zusätzliche wasserabweisende Beschichtung
  • S4 – wie wasserdichter Stiefel (PVC, Gummi, Nitril etc.) mit Zehenschutzkappe
  • S5 – wie S4 und zusätzliche nageldurchtrittsicher Zwischensohle

ESD-gerechte Sicherheitsschuhe

ESD Schutz Zur Ableitung der elektrostatischen Aufladung über den Fußboden an das Erdpotential müssen die Menschen in ESD-Schutzzonen ableitfähige Schuhe tragen. Der Gesamtwiderstand des Systems Mensch – Erdpotential soll hierbei einen Widerstandswert von 35 MΩ nicht überschreiten. Bei dem Grenzwert handelt es sich um die Reihenschaltung der nachfolgenden Teilwiderstände: Fußboden, Übergangswiderstand Fußboden-Schuhwerk, Schuhwerk, Körperwiderstand des Menschen und Übergangswiderstand Mensch-Bauelement. Der Widerstand der Schuhe liegt in der Praxis häufig im einstelligen MΩ-Bereich. Der Körperwiderstandswert eines Menschen ist gegenüber den anderen Widerstandswerten meist deutlich geringer und geht mit einem Wert von einigen kΩ in die Rechnung mit ein. Der Übergangswiderstand Mensch-Schuh und der Übergangswiderstand Mensch-Bauelement hängen von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem von der Hautfeuchtigkeit, und kann über einen größeren Bereich variieren. Quelle: Wikipedia